Bartagamen
  Ernährung
 
           
Ein kleiner Überblick über die Ernährung einer Bartagame.

Auf die richtige Menge und Größe des Futters kommt es an! Oft sind die Fütterungsintervalle und –mengen viel zu reichhaltig die ein Bartagamenhalter sein Tier gibt. Die noch anfänglich tägliche Fütterung von Insekten sollten ab einen Alter von ca.7 Monaten drastisch reduziert werden. Dagegen sollte frische Pflanzliche Kost von klein auf angeboten werden und ab einen Alter von 7 Monaten sollte dies als Futter überwiegen. Doch wieviel Insekten sollte eine Adulte Bartagame bekommen? Eine Erwachsene Bartagamen benötigen maximal 2-3 mal wöchentlich Insekten. Pro Fütterung können es ca. 4-6 mittelgroße Futtertiere sein. Es gibt allerdings individuelle Unterschiede, die zu beachten sind. Die meisten Bartagamen wissen nicht, wann sie satt sind und fressen über den Bedarf hinaus. In der Eiablagezeit sollte den Tieren mehr Futter und Kalzium angeboten werden, da dann der Energiebedarf für die Eibildung drastisch steigt.
  
    Vitamine und Mineralien:
 
Bei der Versorgung der Tiere mit Vitaminen sollte man es nicht übertreiben!!!!
Zur Regulierung des Kalziumhaushalts sollte man immer eine Schale mit zermahlene Sepiaschale im Terrarium stehen, damit die Tiere zusätzlich ihren Vitaminbedarf selbstständig abdecken können. Denn sollte es zu Kalziummangel kommen, könnte es sein, dass Bartagamen anfangen den Boden
grund zu fressen, was zu Verstopfung führen kann.

 
So könnte eine Fütterungswoche bei einer ausgewachsene Bartagame aussehen.

Montag                Grünfutter+ Obst
Dienstag              Grünfutter+ Futtertiere+ Vitamine
Mittwoch             Grünfutter
Donnerstag          Grünfutter+ Gemüse(evt. Futtertiere)
Freitag                Grünfutter evt. Fastentag
Samstag               Grünfutter+ Futtertiere(evt. Vitamine)
Sonntag               Grünfutter+ Gemüse/etwas Obst

                                      Tierische Kost
Grundsätzlich sollten frisch gekaufte Futtertiere  2 bis 3 Tage lang gut angefüttert werden, um die Qualität der Futtertiere zu verbessern. Mit der Gabe von  Futtertieren kann man auch gleich Vitamine seiner Bartagame verabreichen. In diesen Fall werden die Futtertiere mit einem Vitaminenpräparat bestäubt. Gute Erfahrung haben wir mit KORVIMIN ZVT+REPTIL gemacht. Folgende Futtertiere dürfen Bartagame fressen.

Breites und gutes Nährstoffverhältnis haben:
Heimchen, Steppengrillen, Mittelmeergrillen, Schokoschaben, Argentinische Schaben, Fauchschaben, Wüstenheuschrecken, Stabheuschrecke, Wanderheuschrecken,

Sehr Fetthaltig und schlechte Nährwerte (nur selten füttern)
Mehlwürmer, Babymäuse ( gut für trächtige Weibchen), Zophobas

Kommen wir nun zur Pflanzlichen Nahrung
 
Folgende Dinge können bedenkenlos angeboten werden:
Acker- und Zaunwinde, Ahorn, allgemein ungiftige Wildkräuter, Beeren (Erdbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren), Brennessel samt Blüten, Broccoli (in kleinen Mengen), Dahlien (Blätter und Blüten), Endivie, Gänseblümchen, Giersch, Gurke (viel Wasser), Hagebuttenblüten, Haselnuss- und Weinblätter, Hibiskus, Jasmin, Kamille, Kapuzinerkresse, Keimlinge jeder Art, Klee, Kresse, Löwenzahn mit Blüten, Mango, Melone (ohne Schale und Kerne),Papaya, Pastinaken, Petunienblüten, Ringelblume, Rosenblätter und Blüten, Ruccola, Stiefmütterchen, Taubnessel, Vogelmiere, Zucchini, Zuckerrübenblätter, Petersilie

Diese Sachen sollte man ab und zu in kleinen Mengen anbieten:
heimischen Obstbaumblätter, Banane, Fenchelgrün, Feldsalat (Gichtgefahr, kann Durchfall verursachen), Hülsenfrüchte, Kernobst (z.B. Birne, Apfel), Mangold, Paprika, Basilikum u.a. Gewürzkräuter, Porree, Radieschengrün, Sellerieblätter, Sternfrucht, Tomaten

Auf diese Sachen sollte man ganz verzichten, da sie giftig bzw. schädlich sind:
Kohlarten, Dosenobst und -früchte, Ananas, Bogenhanf, Brot, Butterblumen, Dracaena, Efeutute, Getreide, Reis, Nudeln, Gras, Kartoffel- und Tomatenblätter, Kartoffeln, Kohlrabi, Mistel,
Obstkerne, Oliven, Pilze, Raps, Rhabarber, Sauerampfer, Spinat, Stechapfel, Steinobst, Yuccapalmen, Zitrusfrüchte
 
 
 

                                           
                                          
 
 
 
 
       
 

 
 
 
 
 
 
     



                                                                                                                                






 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=